Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Alle Nachrichten Die Innovationsförderung

Hier finden Sie alle veröffentlichten Meldungen der Innovationsförderung auf einem Blick.

DigiTier Workshop: Projekterfolg gestalten, Potenziale nutzen: Der Weg zur optimalen Verwertung Veranstaltungen

Was sind effektive Vermarktungsstrategien? Wie gelingt eine Ausgründung? Einblicke hierzu und wie z.B. der Schutz geistigen Eigentums möglich ist, erhielten Teilnehmende im Workshop der Vernetzungs- und Transfermaßnahme DigiTier.

Person mit Tablet auf einem Futtertisch, im Hintergrund eine Kuh außerdem das DigiTier Logo © EurA AG
© EurA AG

Viele der 13 über DigiTier begleiteten Verbundprojekte der Innovationsförderung des BMEL befinden sich in der finalen Phase ihres Forschungs- und Entwicklungsprojektes – ein Zeitpunkt, zu dem die optimale Verwertung der erzielten Projektergebnisse immer weiter in den Mittelpunkt rückt.

Der veranstaltete Online-Workshop am 11. April 2024 von DigiTier bot daher den Teilnehmenden aus Wirtschaft und Wissenschaft wertvolle Einblicke in den Schutz geistigen Eigentums, Strategien für Innovation und Wachstum durch Ausgründungen sowie effektive Vermarktungs- und Finanzierungsstrategien und eröffnete somit wichtige Wege der Projektverwertung.

Können IT-Lösungen patentrechtlich vermarktet werden?

Nils F. Schmid, Patentanwalt bei SKM-IP PartGmbB, erläuterte dazu, Software und Apps seien zwar nicht patentierbar, ihr technischer Charakter als computerimplementierte Erfindung kann jedoch durchaus patentiert werden. Dies gilt auch für Künstliche Intelligenz (KI), wenn sie konkret zur Lösung technischer Aufgaben eingesetzt wird. Die rechtzeitige Anmeldung von Patenten ist dabei von fundamentaler Bedeutung.

Des Weiteren wurde die Rolle von Ausgründungen und Spin-Offs als Treiber für Innovation und Wachstum diskutiert. Entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist dabei eine klare Definition der Idee und Technologie, eine Identifikation der Nutzenversprechen und des Marktes, sowie ein solider Businessplan und die Identifizierung von Finanzierungsquellen.

Herausforderungen bei der Vermarktung von Innovationen

Bei der Vermarktung von Innovationen wurden verschiedene Herausforderungen diskutiert, darunter das richtige Timing, Produktschutz und die richtige Einschätzung des Wettbewerbs. Eine erfolgreiche Markteinführung erfordert ausreichende Ressourcen und eine durchdachte Produktpolitik, Vermarktungs-, Preis-. und Werbestrategie.

Dr. Lukas Oehm vom Fraunhofer Institut-IVV stellte das Konzept des Human Centered Development vor, welches eine menschenzentrierte Entwicklung von Assistenzsystemen betont. Eine solche Herangehensweise steigert die Akzeptanz von digitalen Innovationen und unterstützt die Nutzerinnen und Nutzer aktiv bei der Bedienung dieser Systeme.

Welche Fördermittel auf dem Weg der Marktreife?

Es gibt mehrere Fördertöpfe und Finanzierungsstrategien, die den Weg zur Marktreife unterstützen können: mit der Deutschen Innovationspartnerschaft Agrar (DIP) unterstützt das BMEL anwendungsnahe Projekte auf dem Weg zur Erreichung der Marktreife und damit gezielt den Eingang neuer oder verbesserter Produkte oder Verfahren in die Praxis. Das Programm WIPANO des BMWK fördert den Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen. Auf EU-Ebene stehen über den EIC Accelerator Fördermittel für Startups und kleine Unternehmen mit hochrisikoreichen Innovationen und klaren Wachstumsambitionen zur Verfügung.

Workshop vermittelt Wissen und Lösungen für eine erfolgreiche Verwertung

Der DigiTier Workshop bot eine umfassende und praxisnahe Perspektive auf die verschiedenen Aspekte der Verwertung der Projektergebnisse. Von der rechtlichen Absicherung über die Unternehmensgründung bis zur Vermarktung und Finanzierung bis zur Marktreife wurden wichtige Themen behandelt, die für den Erfolg der Entwicklungen aus Innovationsprojekten entscheidend sind. Die Vielfalt der präsentierten Informationen und die Möglichkeit, individuelle Fragen zu klären, machten den Workshop zu einer wertvollen Ressource für Teilnehmende aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Erfolgreich vernetzt! Vernetzungs- und Transfermaßnahme DigiTier zieht Bilanz Veranstaltungen

- DigiTier feierte Ihren Abschluss und diskutierte Ergebnisse sowie Zukunftstrends der digitalen Nutztierhaltung. Politik, Wissenschaft und Praxis betonten die Bedeutung der Digitalisierung für eine nachhaltige Landwirtschaft.

Optimierung und Weiterentwicklung für den Acker - die Innovationsförderung auf den DLG-Feldtagen 2024 Veranstaltungen

- Bodenerosion, Bodenverdichtung, Bienensterben. Mit welchen innovativen Ansätzen diesen Herausforderungen begegnet wird, darüber konnten sich Besucherinnen und Besucher am Stand der Innovationsförderung informieren.

Innovative Ideen zur Verbesserung der Bestandsgesundheit in der Tierhaltung gesucht! Inno-Update

- Mit der neuen Bekanntmachung ruft das BMEL in seinem Innovationsprogramm dazu auf, bis zum 27. November 2024 innovative Präventions- und Behandlungsstrategien einzureichen, die zur Verbesserung der Bestandsgesundheit beitragen.

Projektideen zu innovativen Entwicklungen von zukunftsfähigen und nachhaltigen Zuchtstrategien gesucht! Inno-Update

- Neue Bekanntmachung veröffentlicht! Reichen Sie Ihre innovativen Projektideen zur Entwicklung von zukunftsfähigen und nachhaltigen Zuchtstrategien zur Weiterentwicklung der Tierzüchtung bis zum 1. Oktober 2024 bei uns ein.

Innovationen zum Anfassen auf den DLG Feldtagen 2024! Veranstaltungen

- Die Innovationsförderung präsentiert Projekte zum praxistauglichen Untersaatverfahren im Mais sowie zur effizienten Reifendruckregelung. Zudem werden Vernetzungsaktivitäten und Projekte zum Schutz von Bienen vorgestellt.

Weltbienentag 2024 – Wie Innovationsprojekte helfen Bestäuberinsekten zu fördern! Aktionstag

- Mit dem Weltbienentag am 20. Mai unterstreichen die Vereinten Nationen die Bedeutung der Bienen für die Nahrungsmittelproduktion und die Biodiversität. Mit drei Innovationsprojekten stellen wir beispielhaft ihrem Beitrag dazu vor.

Internationaler Tag der Pflanzengesundheit Aktionstag

- Die Vereinten Nationen haben den 12. Mai zum Internationalen Tag der Pflanzengesundheit erklärt. Im BMEL-Innovationsprogramm werden Projekte gefördert, die Strategien und Maßnahmen zur Förderung der Pflanzengesundheit entwickeln.

Jetzt anmelden! Innovationsprojekte zur Digitalisierung in der Nutztierhaltung stellen ihre Ergebnisse am 5. Juni 2024 in Berlin vor Veranstaltungen

- Erhalten Sie Einblick in die neuesten digitalen Entwicklungen in der Nutztierhaltung! Melden Sie sich jetzt an und tauschen Sie sich mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis aus!

Innovationen für eine nachhaltigere Humanernährung Inno-Update

- Das BMEL wird im Rahmen des Programms zur Innovationsförderung Forschungsvorhaben für eine nachhaltigere Ernährung fördern. Die BLE betreut diese Forschungsvorhaben als Projektträger.

Emissionen mindern, Emissionen messen – Projekt „EmiMin“ erfolgreich beendet Inno-Leuchtturm

- Das Projekt „Emissions-Minderung Nutztierhaltung“ (EmiMin) leistet einen wichtigen Beitrag zur Schließung der Datenlücke im Bereich Minderung luftgetragener Emissionen wie Ammoniak, Methan oder Geruch bei Schweinen und Rindern.